9. Spieltag Meinersen - Tipmeisterliga Neuigkeiten - Tippmeisterliga

nur noch :::


;

bis zum 30.Spieltag und Finale im TiMeLi-Pokal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

9. Spieltag Meinersen

Herausgegeben von Bernd Backhaus BB in Meinersen Saison 2011 · 24/10/2011 16:05:00

Spieltagsberichte, 9. Spieltag

1.\tLiga

Den Ruf des ewigen Aufsteigers habe ich in der letzten Saison gemeinsam mit Dirk Voges und Siggi Wysk abgelegt. Wir waren drei Saisons hintereinander aufgestiegen und haben uns in der 1. Liga etabliert (wo wir natürlich als echte Fußballexperten auch hingehören!).
Dass Dirk und ich dank der neuen Westfalenliga nicht abgestiegen sind, bleibt hier unerwähnt.
Es ist wieder Freitag 20.30 Uhr, ich gebe meine Ergebnisse ein und freue mich, dass ich am Ende des 9. Spieltages mit 36 Punkten Tagessieger und Gesamt-erster bin (wo ich ja auch hingehöre). Es stört mich auch nur unwesentlich, dass meine Frau Bianca auf den Abstiegsplätzen bleibt, allerdings mit stolzen 10 Punkten (ich ja 36). Wer hier wohl der Experte ist?
Samstag 17.22 Uhr, meine Punkte sind doch arg zusammen geschrumpft, aber 3 Spiele kommen ja noch und die haben Wolfgang Knab und ich exakt gleich getippt. Er wäre dann Tagessieger und wir beide in der Gesamttabelle auf Platz 1. Schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
Sonntag, 19.24 Uhr, ein herrlicher Herbsttag geht zu Ende, die Dämmerung bricht herein. Von meinen 36 Punkten sind gerade mal zwei übrig geblieben und das erinnert mich doch sehr an den Abstiegskampf der letzten Saison. Meine Frau Bianca hat übrigens tatsächlich 10 Punkte ergattert. Aber diese Hellseherei hätte ich mir auch anders vorstellen können. Ein Trost bleibt mir noch, Wolfgang Knab hat bei den seltsamen Ergebnissen auch nichts gerissen und so sind wir beide nicht Erster und Acky Malkowsky war mit einem Punkt noch schlechter als ich.
Ich hab keinen Rama da, den ich jetzt brauchen könnte, denn wieder hat ein Krajewski den Spieltag gewonnen. Mit 13 Punkten geht Vadder Erwin vor Sohn Carsten an die Spitze und hat ihn erst einmal mit 5 Punkten Vorsprung distanziert. Siegerin des Spieltages ist aber auch Monika Wysk mit zwölf Punkten und vier Plätzen hoch. Noch ein Looser dieses seltsamen Spieltages ist Dirk Voges,  der in der Tabelle vier Plätze verloren hat.
Wie kann man eigentlich an einem so herrlichen Herbstwochenende solch einen scheiß zusammen tippen oder besser gesagt, in der Bundesliga solch einen Mist zusammen spielen.

2.\tLiga

An der Spitze nichts Neues, Frenzel immer noch vorn vor Martin Geuke.
Mit einer erstklassigen Leistung ist Matthias Wolf mit 15 Punkten Tagessieger geworden und klettert in der Tabelle fünf Plätze nach oben. Vier Plätze hoch geht es für Dirk Scholz mit 13 Punkten. Auch die Gebrüder Wysk erzielen 13 Punkte und lassen ihren Vater an diesem Spieltag weit hinter sich zurück. Ob da Absprachen gelaufen sind, ist von hier aus nicht zu beurteilen. Fünf Plätze runter ging es für Matthias Voges, der gemeinsam mit Karsten Marquardt nur drei Punkte erzielen konnte.
Ach ja und dann gab es da noch einen Herrn Andreas Burow, mit dem wir am Samstagabend in Braunschweig verabredet waren und den ich bei unserem Zusammentreffen erst einmal auf die Ergebnisse aufmerksam gemacht habe. Großspurig erklärte er, er hätte zwischenzeitlich 15-17 Punkte und würde den Tagessieg davon tragen. Tatsächlich hatte er am Ende des Spieltages sieben Punkte (immer noch deutlich mehr als ich), aber er stürzte in der Tabelle auf Platz 16 zurück.

3.\tLiga

Sensationell, phänomenal, galaktisch die Leistungen von Kathrin Malkowsky und Frank Gerlof, die sich mit überragenden 18 Punkten den Tagessieg in der 3. Liga sichern konnten. Kathrin setzt sich auf Platz 2 fest und hat den Aufstieg klar im Visier. Auch ihren Mann Ranger Malle hat sie deutlich hinter sich gelassen und wer weiß, wer von wem im Hause Malkowsky am nächsten Spieltag abschreibt. Frank klettert 5 Plätze rauf und ist jetzt Vierter.
Mir persönlich ist es allerdings völlig schleierhaft, wie man an so einem bescheuerten Spieltag 18 Punkte ertippen kann. Das dachte sich wohl auch Marcel Behnke, der einen Punkt ergattern konnte und sieben Plätze in der Tabelle einbüßen musste.
Wiederum anders darüber dürften Bene Scholz, der mit 13 Punkten in der Tabelle sechs Plätze gut machen konnte und Matthias Fröchling, der mit neun Punkten auch sechs Plätze gut machen konnte, denken.

Bis demnächst mal wieder.
Euer Backy



Kein Kommentar

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü