10.Spieltag Meinersen Saison 2011 - Tipmeisterliga Neuigkeiten - Tippmeisterliga

nur noch :::


;

bis zum 31.Spieltag

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

10.Spieltag Meinersen Saison 2011

Herausgegeben von ck in Meinersen Saison 2011 · 31/10/2011 20:24:55

Und das ist er auch schon!
Der Bericht zum 10. Spieltag!
Viel Spaß beim Lesen!!

Meinersen 1

Ob Ihr es glaubt oder nicht, aber der heutige Tag  war schon recht interessant!
Drei Wochen Urlaub liegen hinter mir, und man sollte meinen, das  die Motivation
zur Arbeitsaufnahme recht hoch sein muss.
Mein Körper und Geist haben da  heute morgen um 4:25 Uhr  jedenfalls eine andere Meinung zu gehabt!
Fiel es mir anfänglich noch schwer, die nächtliche Traumwelt zu verlassen, half mir der zarte Hinweis durch den Ellenbogenschwinger meiner Gattin auf die Rippen, mich an meine Pflichten zur Familienversorgung zu erinnern.
In der Hoffnung, das sich mein Autopilot noch an die morgendlichen Abläufe erinnert,
hob ich meinen vom Leben geschundenen Körper aus den Federn und lief los:

1.Gang ins Büro, PC anwerfen, in den Stuhl setzen und eine Decke suchen, verzweifeln weil
   keine Decke vorhanden ist und frustriert wieder aufstehen.

2.Gang in die Küche, Kaffeemaschine anwerfen, eine Decke suchen und merken, dass die
   Küche vermutlich nicht der richtige Ort für ein nächtliches rauszögern ist.

3.Gang ins Bad, Dusche anwerfen, eine Decke suchen, die Handtücher entdecken und
  beim einschlummern auf dem Badewannenrand vom selbigen rutschen und den Steiß
  prellen.
  Jetzt zwar wütend auf den Hersteller von schmalen Wannenrändern und zu kleinen
  Handtüchern, aber wach!
  Mache ich halt weiter!

4.Gang ins Ankleidezimmer alias Büro. Sozialverträglich ankleiden.

5. Gang wieder in die Küche, Kaffee holen.

6. Gang wieder ins Büro und Tippmeisterliga.de checken.

Das erste Lächeln des jungen Tages erscheint um 4:50 Uhr in meinem Gesicht!
Fast ein Drittel der Saison ist geschafft und an der Spitze der Meinerser Tipper steht immer noch der Name "Krajewski"!

Die Woche kann kommen ?

Pünktlich um 5:00 Uhr sitze ich in meinem Wagen und mein Steiß und ich freuen uns, dass ich mich beim Kauf des Autos für eine Sitzheizung entschieden habe.
Um 5:02 fahre ich gemütlich die Hauptstrasse Richtung Ahnsen entlang und bemerke mit einem Mal, dass ich meine Tasche daheim vergessen habe.
Vollbremsung und mit der gemütlichen Fahrerei ist es damit erst einmal vorbei!
Zuhause vorgefahren fällt mir der Schlüssel beim Schlüssellochsuchen vor der stockfinsteren Haustür auf die Erde.
Das Lächeln von 4:50 Uhr ist um 5:04  einer stinksauren Grimasse gewichen!

Tasche gegriffen auf den Rücksitz geschleudert und nun aber los.
Verdammt, die Tasche liegt zwar im Auto, aber nun habe ich den Schlüssel in der Küche liegen gelassen.
Beim ansschließenden Schrei, merken nun auch die lieben Knabs, dass ich wieder arbeiten gehe!
Der morgendliche Weckruf wird mich wohl mindestens einen Kakao mit Amaretto kosten!



Nicole jedenfalls ist nicht so richtig erfreut, mir die Tür nach heftigem Klingeln zu öffnen, und es bedarf dieses Mal auch kein Androhen ihres süßen Ellenbogens um mich zu bewegen!

5:10 Uhr und endlich auf der Strasse.
Das wird knapp heute morgen. Ich werde mal lieber bei den Kollegen anrufen und mitteilen, dass ich etwas später kommen werde.
Das glaube ich jetzt nicht. Das Handy liegt wohl auch daheim!
Ein erneutes Umkehren kommt nicht in Frage, da Ellenbogen sehr hart sein können und mobile Erreichbarkeit einfach überschätzt wird!




Die Kilometer purzeln und mein eigentlich favorisierter Lieblingssender mit dem dicken Franky als Morgenmoderator geht mir heute tierisch auf den Sack, weil er ja von dem ach so tollen gestrigen Besuch in der Arena der Landeshauptstadt, und dem ruhmreichen Sieg gegen die Lederhosenträger aus München schwärmt!

Ich ahne schon böses, wenn ich an meine Kollegen aus Hannover denke!

Also schalte ich das Radio um und dann glaube ich nicht richtig zu hören:

"Liebe Hörer von NDR2, pünktlich um 5:40 Uhr schalten wir nun zu einem kleinen Bistro bei uns im Norden!"

Ein Einspieler ertönt und dann kommt eine Stimme aus dem Hintergrund:
" Frühstück bei Bille, und ihre Gäste sind:"
Herr Siggi : "Es ist ja wie es ist!"

Stefan H. : " Ja, das kannst haben!"

Opa Erwin : "Bille, machst mir mal ein Mettbrötchen?"

Bille: "Nee, muss ich erst schmieren, Zucker und Milch nehmt ihr selber?!"

Stefan H: „Was für ein GEILER Spieltag in der Bundesliga und in der Tippmeisterliga!“

Herr Siggi:“ WIE, hast Du noch alle Latten am Zaun? Solche Ergebnisse kann doch kein
                  Mensch mit Ahnung tippen!“

Opa Erwin :“ (singend) So sehen Sieger aus, schalalala! So sehen Sieger aus, schalalala!“
Herr Siggi:“ Drehen den hier jetzt alle durch ,oder was!?“

Bille: „Ja, also für mich ist es ja auch nicht so rosig gelaufen, aber mein Wolle fängt das ja
        wieder auf!“

Herr Siggi:“ Watt fängt der wieder auf?“

Bille: „Na den Familienschnitt, der hat meinen kleinen vorübergehenden Besuch auf dem
        letzten Platz in der zweiten Liga locker aufgefangen!“

Stefan H: „Na Bille, wer ist denn da bloß an Dir vorbeigezogen?“

Bille: „Das finde ich jetzt nicht nett, das weißt du ganz genau!“

Opa Erwin: „Ich weiß das! Dass war ein Hacke!“
Stefan H: „Das kannst haben!“

Bille: „Naja, mein Wolle hat ja ein Glückslauf, seitdem er seinen Ehering nach
        4 Jahren wieder gefunden hat!“

Opa Erwin: „Das nennst du Glück??“

Bille: „Sei ruhig Erwin, das meine ich jetzt Ernst!
        4 Jahre hat er nach dem Ring gesucht, und nun hat ihn der Heiko gefunden!“

Herr Siggi: „Watt? Welcher Heiko denn nun, mir wird das hier zu kompliziert!“

Bille:“ Na, Heiko Cramer! Der Heiko der sich mit seiner Gattin Sabine ein Herz gefasst hat,
         und den bisherigen Tabellenletzten der dritten Liga, Marko Hippe, gewähren hat
         lassen!“

Opa Erwin: „Wer hat wem ein Gewehr überlassen??“

Stefan H: „Mensch Erwin, er hat ihn in der Tabelle vorbei gelassen!!“

Opa Erwin: „Ach soo!“

Bille: „Naja, um zum Thema zurück zukommen. Heiko war zu Besuch bei uns, und wollte
        eine Flasche unseres Lieblingsschaumweines schließen. „

Herr Siggi: „Von watt?“

Stefan H: „Na vom Sekt…“

Herr Siggi: „Und was dann?“

Bille: „Er nahm unseren Sektverschluß und wunderte sich über den dritten, locker
        sitzenden Metallring, zuppelte an ihm herum und voila!!
        Da war er!“

Herr Siggi: „WER?“

Bille: „Na der Ehering! 4 Jahre auf dem Sektverschluss.  Da habe ich dem Wolle aber gesagt:  „Wolle, also wenn Dir das jetzt mal kein Glück in der Tippmeisterliga bringt!“

Herr Siggi: „Warum soll ihm das denn jetzt ausgerechnet Glück bringen?“

Bille: „Warum denn nicht, schau Dir doch mal seine 11 Punkte an.
         Du bist doch nur neidisch mit Deinem Pünktchen!“

Opa Erwin: „HÄHÄHÄ! Wer ist denn da erster??“

Herr Siggi: „Nu werd mal nicht vorwitzig da, nur weil Du erneut die Tabelle mit 6 Punkten vor
                  Deinem Sohn anführst!“

Opa Erwin: „Ich sach immer, wer kann der kann!“

Bille: „Und dann kommt ja schon der Wolle! Nun ist er auf Platz 3! „

Stefan H: „Und der Tagessieger ist ein 96er!“
Herr Siggi:“ JAJA, komm mir jetzt nicht damit!“

Stefan H: „Aber genau wie ich , wusste Henning Fricke  ganz genau dass Hannover mit 2:1
               gegen die Bayern gewinnt!“

OPA Erwin: „Siiigggii, bist du nicht Bayern Fan?“

Herr Siggi: „Das tut hier nix zu Sache!“

Stefan H: „Tja, so holt sich Henning Fricke mit 14 Punkten seinen ersten Tagessieg und geht
                geht damit 4 Plätze hoch in der Tabelle!“

Herr Siggi: „Ach ist doch egal! Kommen wir zu was erfreulicherem!“
                 Am 30.10. findet doch ein sogenanntes Morgenmuffelschiessen im Schützenheim
                 statt! Ist da jemand von Euch zum Schnacken!

Stefan H: „Na logen! Da kannst Du den halben Tagessieger der zweiten Liga treffen!“

Opa Erwin:“ Was ist das denn jetzt für ein Quatsch?“

StefanH: „Na da ich mir den Tagessieg in der zweiten Liga mit Karsten Marquardt teilen
               muss, und ich beim Morgenmuffelschiessen anwesend sein werde, ist ein halber
               Tagessieger da!“

Opa Erwin: „Ich kenn nur halbes Hähnchen!“

Stefan H: „Nee, im Ernst! für 13 € ein ordentliches Frühstück und zwei Getränke sind bei
                 dem Schiessen neben der Munition für 10 Schuss dabei!“
                  „Und es gibt tolle Preise!“

Herr Siggi: „Gibt’s denn da auch Preise für echte Männer?“

Opa Erwin: „Da kannst Du doch auf Tippmeisterliga.de die Ausschreibung anschauen!
                   Ich bin schon gespannt wer den achten Platz holt!“

Bille: „Nu ist aber gut!  Keine Schweinereien hier!
       Wer hat denn noch so Punkte am Wochenende gemacht?“

Stefan H: „Ich weiß jedenfalls wer nicht…..“

Herr Siggi: „So langsam reicht es mir hier….“

Stefan H: „War ja nur Spass, besser einen Punkt als keinen;-)“

Herr Siggi : „STEFAN!!!!“

Bille: „Nu beruhigt Euch Kinder! Wie schaut es denn in der dritten Liga aus?“

Stefan H:  „Gaby Geider hat sich ihren zweiten Tagessieg geholt?“

Opa Erwin:“ Ist die nicht mit Deinem Bruder Bernd verbandelt? Da kann der sich doch mal
                  Tipps abschauen!“

Stefan H: „Das kannst haben! Sie geht 5 Plätze hoch und damit ist die ehemalige
               Tabellenletzte ins gesicherte Mittelfeld geklettert!“

Bille: „Und die Aufstiegsplätze?“

Stefan H: „Die sind bis auf den Neueinsteiger Jens Neumann alle mit den selben Tippern wie
                in der Vorwoche belegt!
                Wusstet ihr eigentlich, dass in der Tippmeisterliga eine neuer Wettpate
                ranwächst?“

Herr Siggi: „Watt! Ich bin hier doch der Wettpate!!“

Stefan H: „Ja da staunst du was? Auf dem Herbstmarkt vergangene Woche hat der
                neue Pate Marcel Behnke nach Opfern gesucht und mit Fabi Voges und Julius
                 Sollmann auch prompt gefunden!“

Bille: „Worum ging es?“

Stefan H:“ Julius war sich ziemlich sicher, dass eine 1 hinter dem Namen bei Kicktipp
                bedeutet, dass man Einen Euro Gewinn hat!
                Tja und Marcel sah die Chance auf eine kleine Bierwette für die
                Tippmeisterabschlussfete und setzte 1 Kasten Bier als Einsatz ein!“

Herr Siggi:“ Bedeutet das denn nicht, dass man einen Euro Gewinn hat?“

Stefan H: „Das kann doch nicht Dein Ernst sein! Natürlich nicht!
                 Es bedeutet, dass man einen Spieltag gewonnen hat!
                 Wieviel Geld man bekommen hat, kann man auf der Homepage unter
                 Gewinne anschauen!“

Opa Erwin: „Das weiß ja sogar ich!!“

Herr Siggi:“ Ist ja gut!“

Stefan H: „Aber als Bonus zum gewonnenen Kasten, war Fabian „Vogi“ Voges, auch noch
                der gleichen Meinung wie Julius und darf nun Dank Marcels
                 „Blitzhändeeinschlagen“ auch eine Kiste für die Fete sponsoren!“

Herr Siggi:“ Und Friedrich liegt immer noch uneinholbar vorn?“

Stefan H: „Er liegt immer noch vorn, aber sein Vorsprung ist auf einen Punkt
                zusammengeschmolzen!“

Herr Siggi:“ Donnerwetter! Wer kommt denn da ran?“

Stefan H: „Kathrin Malkowsky tippt wie eine junge Göttin!
                Man konnte es schon in den Vorwochen erkennen, dass sie ein ernst
                zunehmender Gegner für Friedrich Hanisch auf den Meistertitel ist!“

Opa Erwin: „Hier gibt’s nur einen Meister! Und das bin ich!!“

Bille: „Ja ist ja gut Erwin! Was macht eigentlich Dein Rätsel?“

Opa Erwin:“  Geschlechtsorgan der Frau, 4 Buchstaben, hinten ein D!“

Stefan H:    „ Senkrecht oder Waagerecht?

Opa Erwin: „ Waagerecht!“

Stefan H. „ Dann Mund!“
Opa Erwin: „Genau! Stimmt und passt!“


Das war Frühstück bei Bille……oder war es doch bei Stefanie??
Nun, ich bin auf jeden Fall bei meinem Geldgeber angekommen und das auch noch pünktlich!
Ich wünsche euch allen eine Schöne Woche und denkt daran!
Bitte den Bericht nicht zu ernst nehmen!!



Kein Kommentar

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü